Technische Angaben

Werbemittelspezifikationen für Standardformate

  • Die Dateigröße versteht sich als Summe aus Quellcode und eingebetteten Grafiken.
  • Flash-Werbemittel dürfen die Dateigröße umbis zu 10kB überschreiten.
  • Dateiformate
  • Grafikformate (.jpg .gif .png)
  • Multimediaformate (.swf)
  • Rich-Media-Formate (.html .dhtml)
  • Werbemittel mit Soundeffekten müssen standardmäßig mit ausgeschaltetem Sound und der Möglichkeit zur Aktivierung und gleichartigen Deaktivierung des Sounds angeliefert werden.

 

Werbemittelspezifikationen für Sonderformate

  • Dateiformate:
    • Grafikformate (.jpg.gif.png)
    • Rich-Media-Formate (.html.dhtml)
    • Multimediaformate (.swf) (außer Skybox/ Newsbox/ Textscraper)
  • Flash-Werbemittel dürfen die Dateigröße um bis zu 10kB überschreiten.
  • Die Zahlen in den Klammern bei expandierenden Werbemittel geben die maximale Ausdehnung in jeweils der entsprechenden Richtung an.
  • Alle Werbemittel ohne Animationszeit sind nur als grafische Werbemittel (.jpg.gif.png) verwendbar.

 

Billboard

  • Schließt sich wie ein Kamin um die Website und bietet damit viel Platz und Aufmerksamkeit für eine beeindruckende Markenpräsentation.
  • Seitenbreite ×250 px
  • Dateigröße: max. 60 kB
  • Animationsdauer: 15 Sec.
  • Dateiformat: html-Code, swf, gif, jpg, png
  • Fallbacks: gif, jpg, png
  • +10 pxAbstand zum Content an allen Seiten
  • Sound: on Click
  • Seitenbreiten 995 px

 

Fireplace

  • Schließt sich wie ein Kamin um die Website und bietet damit viel Platz und Aufmerksamkeit für eine beeindruckende Markenpräsentation.
  • Seitenbreite ×90 + 2 ×120/160 ×600px
  • Dateigröße: max. 85 kB
  • Animationsdauer: 15 Sec.
  • Dateiformat: html-Code, swf, gif, jpg, png
  • Fallbacks: gif, jpg, png
  • +10 pxAbstand zum Content an allen Seiten
  • Skyscraper sollten von der Seite andocken
  • Andernfalls muss die Breite des Superbanners erweitert werden
  • Skyskönnen stickysein
  • Sound: on Click
  • Seitenbreiten 995 px+ 2 ×10 px

 

HTML5-Werbemittel

  • HTML5-Werbemittel müssen als Redirect angeliefert und in einem iframegekapselt sein
  • Physische Werbemittel können nur in Ausnahmefällen und mit vorheriger Absprache angeliefert werden
  • Es können beliebig viele Grafiken, CSS, JavaScript-und andere Dateien verwendet werden
  • Pro Werbemittel müssen alle Dateien in einem gemeinsamen Verzeichnispfad liegen: z. B. werbung/Skyscraper/css/..., werbung/Skyscraper/js/..., werbung/Skyscraper/img/...
  • Pro Werbemittel darf es nur eine HTML-Datei geben, die als eigentliches Werbemittel fungiert. Diese Datei muss im Verzeichnispfad oberhalb der Ressourcendateien (Bilder, JS, CSS) liegen (z. B. werbung/Skyscraper/index.html)
  • Alle Dateien müssen relativ miteinander verknüpft sein (z.B. src="css/meinedatei.css")
  • AdSpiritwird in der HTML-Datei den <head> und <body> entfernen und nur den Inhalt des <body> übrig lassen. Das bedeutet, dass auch alle <body>-Attribute ignoriert werden. Diese sollten daher anderweitig (CSS/JavaScript) definiert werden
  • Genauere Informationen finden Sie unter: BVDW HTML5-Richtlinie
  • HTML5 Werbemittel inkl. Code und Bilder:
    • Desktop: 100 kB
    • Tablet: 60 kB
    • Phone: 40 kB
  • Maximale nachgelagerte Dateigröße:
    • Desktop: 150 kB
    • Tablet: 150 kB
    • Phone: 100 kB
  • Maximale nutzerinitiierte Nachlade-Größe:
    • Desktop: 2,5 MB
    • Tablet: 2 MB
    • Phone: 2 MB

 

Flash-Werbemittel

Klickzählung über clickTagAufruf

  • Die Klickzählung erfolgt, indem die Ziel-URL vom AdServerals Parameter an die URL des Flash-Werbemittels übergeben wird.
  • Verwendung des "getURL"-Kommandos:
    • Aufruf "on (release)" ausführen
    • Eintrag "clickTag" steht im URL-Feld
    • Einstellung "Ausdruck" ist aktiviert
    • Wählen Sie für das Zielfenster bitte “_blank“
  • Actionscript-Code: on (release) {getURL(clickTag, "_blank");}
  • Ist der Button nicht in der _root-Ebene, sondern in einem Symbol verschachtelt, muss der Variablen "clickTag" noch ein "_level0:" vorangestellt werden.

Vorgehen bei mehreren Click-Through-Bereichen

  • Sollte Ihr Flash mehrere Click-Through-Bereiche mit verschiedenen Ziel-URLs enthalten, so kann auch an die Variable „clickTag“ die entsprechende Ziel-URL angehängt werden. (Evtl. muss die Ziel-URL vorher URL-encodedwerden, dies wird hier nicht erläutert.)
  • Beispiel: getURL(clickTag+ "http://www.zielurl.de", "_blank"); 

Zusätzliche Optionen

  • Flash-Parser
    • Unser System enthält einen Flash-Parser, der automatisch die hinterlegte Art der Klick-Aktion im Flash erkennt. Falls die gängige Methode mittels "clickTag" nicht verwendet wurde, sucht der Flash-Parser die entsprechenden Javascript/ FSCommandsund implementiert diese im Bannercode.
    • Auslieferung ohne Klickzählung
    • Sollte eine Klickzählung nicht notwendig sein, kann eine Auslieferung erfolgen, wenn die Ziel-URL im Flash-File fest hinterlegt ist.
  • Steuerung des Expand-Effekts durch fscommand(nach IAB-Standard)
    • Öffnen: fscommand("expand");
    • Schließen: fscommand("collapse");
    • Es können auch andere Bezeichnungen genutzt werden, bitte teilen Sie uns diese mit.
    • Das Ein-und Ausklappen kann entweder durch MouseOvergesteuert werden oder durch Klick auf den Skyscraper und einen Close-Button.
    • Eine Flash-Vorlage senden wir Ihnen auf Anfrage zu.
  • OptionenSteuerung des Layer (Nach IAB-Standard)
    • Wenn ein Flash-File als Layer dargestellt wird, muss ein Close-Button implementiert werden, der die Aktion FSCommand("adlayerhider") ausführt. Diese Aktion zum Ausblenden des Flashs erfolgt automatisiert nach 15 Sekunden, wenn der User bis dahin keine manuelle Schließung vorgenommen hat.
    • Alternativ besteht auch die Möglichkeit der Einbindung eines Close-Buttons durch uns. Dafür benötigen wir lediglich eine Flash-Datei in entsprechender Größe und die Information über die Loop-Länge.
    • Das Flash-File wird in einem Layer pixelgenau auf dem jeweiligen Werbeträger positioniert. Dabei bleibt der transparent überlagerte redaktionelle Content unverändert klickbar.
    • Bitte beachten Sie, dass der Layer klar als Werbemittel erkennbar sein muss.
  • Soundeffekte
    • Werbemittel mit Soundeffekten müssen standardmäßig mit ausgeschaltetem Sound und der Möglichkeit zur Aktivierung und gleichartigen Deaktivierung des Sounds angeliefert werden.

 

Streaming Ads

  • Hosting
    • Die Auslieferung erfolgt über einen Redirect zum Streaming-Server Ihres Dienstleisters. Der Film muss daher dessen technischen Spezifikationen entsprechen und unterliegt aus unserer Sicht keiner kB-Begrenzung.
  • Übertragungsrate
    • Einige, für die Darstellung des Streams notwendige, Pluginsstellen die Möglichkeit zur Verfügung, die vom Nutzer voreingestellte Übertragungsrate abzufragen und einen Film in entsprechender Qualität einzuspielen. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit.
  • PlugIn
    • Bitte erstellen Sie eine auf JavaScript basierende Plugin-Abfrage, die bei nicht vorhandenem Pluginein alternatives Werbemittel aufruft.
  • Click-Tracking
    • Wenn wir im Reporting zusätzlich zu den Auslieferungen auch die AdClicksausweisen sollen, muss der Aufruf entsprechend erfolgen. Bitte gestalten Sie die Werbemittel entsprechend.
  • Streaming-Werbemittel können in allen Werbeformen eingesetzt werden.

 

Anlieferung der Werbemittel

  • Bitte liefern Sie Ihre Daten per E-Mail an banner@urban-media.com an.
  • Um die Werbemittel reibungslos platzieren zu können, benötigen wir bis spätestens 3 Werktage vor Start der Kampagne (Grafiken) bzw. 4 Werktage (Wallpaper & interaktive Werbeformen) bzw. 5 Werktage (Content Integration) folgende Details:
  • Kundenname & Ansprechpartner für Rückfragen
  • Zeitraum pro Motiv
  • Webangebot und Rubrik
  • Werbemittel & Ziel-URL
  • Default-Werbemittel
    • Bei Flash-und Streaming-Werbemitteln können wir auf Kundenwunsch eine Default-Grafik (.gif.jpg.png) mit den gleichen Abmessungen hinterlegen, die bei fehlendem PlugInausgeliefert wird. 
  • Optimierung
    • Gerne lassen wir mehrere Ihrer Motive gegeneinander rotieren. Anhand der Klickrate wird die Auslieferung automatisch auf das klickstärkste Werbemittel optimiert.
    • Zusätzlich besitzt der Ad-Server eine automatische Optimierung, die auf den klickstärksten Platzierungen verstärkt ausliefert.

 

Kontakt Ad Management
banner@urban-media.com
Telefon: +49 30 29021 18625